Yggdrasil-Kreis e.V.
Informationen über > Göttinnen/Götter > Loki und Sigyn >
 
  Aktuelles     Kontakt 

 

 

Der Yggdrasil-Kreis

 

Informationen über

 

Empfehlungen

 

Segen

Göttinnen und Götter der Germanen


Loki und Sigyn

Goetter LokiLoki ist der Gott des Feuers, des Erdbebens und zugleich der „Halunke“ unter den Göttern. Er ist der Sohn von dem Riesen Farbauti und der Göttin Nal, die auch als Laufey bekannt ist. Er hat zwei Geschwister, die Brüder Byleist und Belblindi. Obwohl Loki halb Riese ist wird er zu den Asen gezählt.

Zu Lokis Fähigkeiten zählt die Gestaltwandlung, so tritt er als Lachs, Adler, eine alte Frau, Fliege und Stute auf. Zur Stute verwandelte er sich um dem Riesen, der die Mauern von Asgard nach dem Krieg erbaut hat, zu überlisten. Die Asen hatten dem Baumeister versprochen ihm Freya zur Frau, Sonne und Mond zu geben, sofern er die Mauern innerhalb eines Winters erbauen könne. Als die Asen nun sahen dass er mit der Hilfe des Pferd Svadilfari die Mauern innerhalb des vereinbarten Zeitraumes bauen konnte, verwandelte sich Loki in eine Stute und lenkte so das Pferd ab. Der Riese schaffte es nun nicht seine Arbeit zu vollenden. Aus dieser Verbindung zwischen Svadilfari und Loki stammt Sleipnir, Odins achtbeiniges Pferd. Zudem ist er noch der Vater des Fenriswolfes und der Midgardschlange. Diese Geschöpfe stammen aus Lokis Verbindung mit Angrboda, die von den Göttern getötet wurde. Ebenso Hel stammt aus dieser Verbindung.

Die Gattin des Loki ist Sigyn (nordisch von sigr welches „Sieg“ bedeutet). Andere Namen von ihr lauten Sygun oder Sygni. Sie ist die Göttin der Treue, Loyalität, Ergebenheit und des Zusammenhaltes. Goetter SigynDiese Zuständigkeitsbereiche ergeben sich aus der Tatsache dass Loki von Skadi an einen Felsen gefesselt und über ihm eine Giftschlange aufgehängt wurde. Der Speichel der nun von ihr herunter tropft fügt Loki unglaubliche Schmerzen zu. Sigyn fängt mit einer Schale diesen Speichel auf um ihn zu schützen, doch jedesmal, wenn sie diese leert, treffen die Tropfen Loki. Die Germanen glaubten daran dass, wenn Loki sich windet, die Erde bebt.

Mit Loki zusammen hat sie zwei Kinder, Narfi und Vali. Sobald Loki, diesem ihm auferlegten Schicksal mit dem Stein und der Schlange, entkommt wird das Ragnarök beginnen.  Loki und sein Erzrivale Heimdall werden sich bei der Götterdämmerung gegenseitig erschlagen.

Loki ist der Blutsbruder von Odin, wird jedoch von den meisten Asen als eine Art Feind oder geduldetes Übel betrachtet. So ist er listenreich und nutzt Intrigen um seine Interessen zu verwirklichen. Jedoch hilft er den Asen, wenn auch um seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen und ist somit verantwortlich dafür, dass Thor seinen Hammer Mjölnir erhält. Erst nachdem er durch eine List den blinden Hödur dazu gebracht hat seinen Bruder Balder zu töten, wird er von Odin verbannt.


Hinweis zu den Bildern /Note on the pictures:

Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für die Europäische Union, Australien und alle weiteren Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers.

This image (or other media file) is in the public domain because its copyright has expired.This applies to Australia, the European Union and those countries with a copyright term of life of the author plus 70 years.

Loki: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Louis_Huard_-_The_Punishment_of_Loki.jpg
Sigyn: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:The_Punishment_of_Loki_by_H._L._M.jpg
 

Göttinnen/Götter der Germanen:

zurueck
nach oben

© Copyright Yggdrasil Kreis e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

  Kontakt     Sitemap     Impressum