Yggdrasil-Kreis e.V.
Informationen über > Göttinnen/Götter > Odin und Frigg >
 
  Aktuelles     Kontakt 

 

 

Der Yggdrasil-Kreis

 

Informationen über

 

Empfehlungen

 

Segen

Göttinnen und Götter der Germanen


Odin und Frigg

Goetter OdinOdin (südgermanisch Wodan, an. Óðinn; as. Wōden; altsächsisch Uuoden; ahd. Wuotan,; gemeingermanisch Wôðanaz) wird in der nordischen Mythologie und Religion als Hauptgott betrachtet. Seine Gattin ist die Göttin Frigg (ahd. Frîja; langobardisch Frea).

Er ist der Sohn der Riesen Bor und Bestla und seine Brüder sind Villi und Vé, mit denen er zusammen das erste Menschenpaar geschaffen hat. Odin ist der Vater von Thor (mit Geliebter Hjörd/Jörd) und Widar (mit Geliebter Grydur/Gridr). Mit seiner Gattin Frigg hat er die Kinder Balder, Hödur und Hermodur.

Der Gott des Krieges ist zudem auch der Totengott und der Sturmgott. Zuständig ist Odin für Gesang, Poesie, Weisheit, Wanderschaft und Schutz was sich aus den Geschichten in der Edda ableiten. So trägt er auch Beinamen wie „grauer Wanderer“, „Einäugiger“, „Göttervater“, „Allvater“ oder „Anführer der wilden Jagd“. So bezieht sich zum Beispiel der letzte der Beinamen auf seine Funktion als Sturmgott. Wenn die Wolken über den Himmel ziehen und Sturm herrscht, zieht Odin mit seinem Heer durch die Lüfte. Wir in Midgard nehmen dies dann als Sturm wahr. Noch heute wird Sturm in manchen Regionen als wilde Jagd bezeichnet. Dies verweist natürlich auf die tiefe Verwurzelung der germanischen Götter und des Glaubens hin, wird jedoch oft nicht bewusst als solche wahrgenommen.

Odin hat die Runen ersonnen als er am Weltenbaum Yggdrasil hing, daher auch seine Zuständigkeit für die Runenmagie. Diese Begebenheit kann man im Runenlied des Hávamál nachlesen.  Der Zuständigkeitsbereich der Weisheit lässt sich aus der Geschichte, wo Odin sein Auge hergab, um einen Schluck aus Mimirs Brunnen zu trinken, um seherische Fähigkeiten zu erlangen, ableiten.

Er thront auf seinem Sitz in Walhalla, einer großen, mit goldenen Schilden gedeckten und von Speeren gestützten Halle in Gladsheim. In Walhalla sitzen die Einherier zusammen und kämpfen jeden Tag aufs Neue gegeneinander um des Abends wieder von den Toten zu erwachen und  zusammen zu sitzen um sich den Geschichten der Schlacht und des Trinkens hinzugeben. Odin lässt sich jeden Tag von seinen Raben Hugin und Munin die Neuigkeiten aus der Welt erzählen. Weiterhin hat er zwei Wölfe die Geri und Freki genannt werden. Ein weiterer weiser Ratgeber Odins ist der Kopf des Riesen Mimir, welcher durch Zauberkräfte am Leben gehalten wird und den Odin jederzeit um Rat fragen kann.  Frigg, die Gattin Odins und Hochgöttin der Asen, steht ihm mit ihrem Rat auch zur Seite.

Goetter FriggFrigg  die Tochter von Fjörgynn und Schwester von Fulla ist die Göttin der Fruchtbarkeit, der Liebe und auch die Muttergöttin. Sie ist Schutzgöttin des Lebens und der Ehe. Ihr Wohnsitz in Asgard wird als Fensal bezeichnet, was wohl übersetzt soviel wie Sumpfsaal bedeutet.

Odin reitet ein achtbeiniges Pferd namens Sleipnir, von welchem Loki der Vater ist. Zudem trägt er den Speer Gungnir welcher nie sein Ziel verfehlt und immer in die Hand seines Besitzers zurück kehrt. Dieser Speer wurde von Zwergen, den Söhnen Ivaldis hergestellt und war ein Geschenk an Odin.  Odin warf diesen Speer in das Heer der Wanen und brachte somit den Welten den ersten großen Krieg.

Beim Ragnarök wird Odin mit dem Fenriswolf oder Fenrir, welcher ebenfalls ein Kind Lokis ist, kämpfen. Er wird diesen Kampf verlieren und der Wolf tötet Odin bei der Götterdämmerung.

Noch heute gibt es, wie vorhin schon bei der tiefen Verwurzelung des germanischen Glaubens und der Religion in unserer Gesellschaft angedeutet, wichtige Zusammenhänge mit Wochentagen. So ist der Mittwoch der Tag den man Odin zuordnen kann. Im altenglischen wird Odin Wōden genannt, was auch Zusammenhänge mit dem englischen Wort für Mittwoch, Wednesday oder im niederländischen auf Woensdag, schliessen lässt. Obwohl man den Namen seiner Gattin Frigg oder Frigga gelegentlich mit Freya in Verbindung bringen will, lässt sich kein Wochentag eindeutig Frigg zuordnen.
 

Hinweis zu den Bildern /Note on the pictures:

Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für die Europäische Union, Australien und alle weiteren Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers.

This image (or other media file) is in the public domain because its copyright has expired.This applies to Australia, the European Union and those countries with a copyright term of life of the author plus 70 years.

Odin: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Odin_(Manual_of_Mythology).jpg
Frigg: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Frigg_And_Her_Maidens.jpg
 

Göttinnen/Götter der Germanen:

zurueck
nach oben

© Copyright Yggdrasil Kreis e.V. - Alle Rechte vorbehalten.

  Kontakt     Sitemap     Impressum